Shame, shame but different

14+

1/2

Der Raum ist groß, alle Verwandten sind gekommen, alle Freunde, alle Menschen, die dir wichtig sind, stehen hier in einem Kreis und schauen streng in die Mitte. Dort stehst du. Alleine. Nackt. Und die Scham kriecht dir die Kehle runter, hinunter ins eng verschnürte Herz.                          

 

Die Inszenierung von René Linke, der das Ensemble bereits mit dem letzten Stück zum Berliner Theatertreffen brachte, wagt den Blick auf die Peinlichkeit, zieht blank und träumt den fürchterlichen Traum einer schamlosen Zeit.

Es spielen:                  Laura Brinkmann, Esther Butt,                                                      Leon Frisch, Moritz Rüge,

                                     Annika Schmidt, Laura Thomas

Regie:                          René Linke

Regieassistenz:         Luisa Schwab

Text:                            Ensemble

Produktions-

leitung:                       Sascha Bauer

eine Koproduktion zwischen AGORA-(B) & KOM´MA-Theater

 

 

Pressestimmen

Das KOM'MA-Theater wird gefördert durch:

© 2019 KOM'MA-Theater