Frau Grünzeug, die Hummel und die Ente auf dem Dach

4+

„Frau Grünzeug, die Hummel und die Ente auf dem Dach“ erzählt eine wahre Geschichte.

Frau Grünzeug ist das Alter Ego der Darstellerin Anja Klein. In der Form eines Alltagsmärchens erzählt das Stück davon, wie Frau Grünzeug ein verwaistes, kleines Stück Erde in einen blühenden Garten verwandelt.

Die Geschichte erzählt von der Kraft, dem Mut, der Freude, die es erfordert, ein Stückchen Welt ein bißchen schöner zu machen. Für die Menschen und Tiere, die darin und drumherum wohnen. Das Stück erzählt von denen, die beim schöner machen hilfreich sind. Aber auch von Verhaltensweisen, die das Leben etwas schwerer machen. Von Bequemlichkeit, Egoismus, Eitelkeit, Ignoranz und Dummheit. Frau Grünzeug erkennt, dass der beste Schutz dagegen ist, noch eine Blume zu pflanzen und sich nicht entmutigen zu lassen.

Das kleine Stück Erde wird zum Lebensraum für Menschen und Tiere. Eine Entenfamilie wählt es zu ihrerneuen Wohnstatt. Da die Entenmutter die Höhe des Nistplatzes unterschätzt hat, werden sie und ihre Küken in einer spektakulären Aktion von Feuerwehrhauptmann Bommel gerettet Am Ende finden alle, dass das kleine Stückchen Erde etwas schöner geworden ist.


Das Stück erzählt von der Kraft der eigenen Gestaltungsmöglichkeit in einer Welt, deren Nachrichten so oft von der Kraft der Zerstörung berichten müssen. Die Geschichte wird sehr sinnlich erzählt. Eine große Rolle spielen Blumen. Wenn Frau Grünzeug neue Blumen sprießen läßt, geht oft ein „Aaah“, „Ooooh“, „wie schön!“ durch das Publikum.

von Anja Klein und Volker Koopmans

Es spielt:         Anka Klein

Regie:              Volker Koopmans

Kostüm:          Ensemble

Bühnenbild:   Ensemble

Rechte:            bei den Autoren

Dauer:             45 Minuten

Termine und Kartenreservierung:

Sonntag, 13.10.2019, 15 Uhr

 

 

Pressestimmen

Theaterpädagogisches Material

für Veranstalter

Das KOM'MA-Theater wird gefördert durch:

© 2019 KOM'MA-Theater