Spielstätte

Wer hätte gedacht, dass sich dort, wo einst in Regalen tausende Knöllchen archiviert waren, eine nachhaltige Theaterwelt etabliert?

 

Die Stadt Duisburg hat uns, dem damaligen Freien Theater ReibeKuchenTheater 1994 eine feste Spielstätte gegeben und damit unzähligen Kindern und Jugendlichen neue Welten eröffnet. Seit 2013 trägt unser Ensemble den gleichen Namen wie seine Heimspielstätte: KOM’MA-Theater.

 

In Partnerschaft mit dem SPIELKORB der Stadt Duisburg haben im Laufe der fast 3 Jahrzehnte zig Gastspiele und Workshops im KOM’MA stattgefunden, Festivals wie SPIELARTEN und WESTWIND sind hier zelebriert worden sowie Jahr für Jahr das internationale hauseigene Festival KAAS & KAPPES, das von der Stadt Duisburg finanziert und mit einem international renommierten Autoren-Preis gekrönt wird.