• KOM'MA-Theater

Ein positiver Ausblick auf 2021

Aktualisiert: März 9

Liebes Publikum,


seit nunmehr 81 Tagen ist das KOM‘MA nun wieder geschlossen. Eine schwere Zeit für alle und so wie es aussieht, müssen wir weiter durchhalten.


Aber wir wollen nicht jammern, sondern positiv bleiben. Und wie sehr wir mit unserem Publikum verbunden sind, hat uns der Aufruf zu der Ox & Esel-Spendenaktion für die Kindernothilfe gezeigt: Es sind unglaubliche 7.000 EUR zusammengekommen. WAHNSINN! Wenn man bedenkt, dass die Summe noch dreifach aufgestockt wird, ist das eine tolle finanzielle Unterstützung für Kinder in Not. Das ist wirklich einmal eine sehr schöne Nachricht in dieser schweren Zeit gewesen und an dieser Stelle gebührt EUCH der Applaus!!


Und wir applaudieren auch all denjenigen, die Gutscheine bei uns erworben haben und an unseren Förderverein SPIELTRÄUME gespendet haben, um neue Produktionen des KOM’MA-Theaters zu unterstützen. Vielen herzlichen Dank!


Durch diese Unterstützung ist es uns bereits jetzt möglich, zwei neue Stücke für die Zeit nach Corona zu produzieren.


So werden wir im Herbst „Das NEINhorn“ nach dem bekannten Kinderbuch von Marc-Uwe Kling unter der Regie von René Linke mit zwei neuen Schauspieler*innen auf die Bühne bringen.


Und auch ein neues Stück für Kids ab 11 Jahren wird es geben: GRRRLS von Uta Bierbaum wurde von der Jury des KAAS & KAPPES - Autorenwettbewerbs 2020 in den Stückepool aufgenommen. Ein humorvoll anarchisches Coming-of-Age Stück mit einem starken Frauenbild, das zeigt, dass man sich nicht verbiegen muss, um wahre Freunde zu finden, und das Mädchen (und Jungen) in Erinnerung bleiben wird.


Für unser Abendprogramm laufen die Planungen ebenso weiter. Natürlich werden die neuen Stücke Rio70 und L_OVEPAR_DE - eine Verblendung weiter präsentiert. Außerdem ist als Fortführung unserer beliebten Reihe „Theater-und Musik“ ein musikalisch-theatraler Abend über die Geschichte des Lebens im Ruhrgebiet unter dem Titel Heimat geplant – in der bewährten Koproduktion von Uwe Frisch-Niewöhner (KOM’MA-Theater) mit Jürgen Sarkiss und Peter Engelhardt.


Auch wenn es im Theatersaal ohne unser Publikum derzeit sehr still ist, wir machen weiter, sobald es wieder geht!


Bleibt gesund und optimistisch!


Euer KOM’MA-Team

#kulturerhalten

102 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen