• KOM'MA-Theater

Aufgeschoben ist nicht Aufgehoben

Liebes Publikum, dieser erneute Lockdown hat uns - genauso wie Sie - überrascht. Unser Hygienekonzept kam gut an, die Gäste fühlten sich sicher bei uns und haben sich gefreut, dass sie wieder ins Theater gehen konnten. Aber uns ist klar, dass wir uns alle gemeinsam diesen großen Herausforderungen, mit denen fast die ganze Welt kämpft, stellen müssen. Für das gesamte Team waren die vergangenen Monate eine emotionale Achterbahnfahrt. Wir hätten nichts dagegen, bald wieder in ruhigeres Fahrwasser zu kommen. Deswegen hoffen wir sehr, dass der Lockdown nicht noch einmal verlängert wird. Glücklicherweise können wir weiter proben und verlegen die Premiere von „Das Mädchen und der Drache“, die ursprünglich für den 29. November geplant war, auf Sonntag, den 24. Januar 2021.  Wir wünschen uns, dass Sie sich von dem erneuten Lockdown nicht verunsichern lassen und im Dezember wieder zu uns kommen, um sich – weiterhin sicher und auf Abstand - unterhalten zu lassen. Die bereits getätigten Buchungen für „L_OVEPAR_DE eine Verblendung“, „RIO70“ und alle anderen Stücke behalten natürlich ihre Gültigkeit. Mit den besten Wünschen für Ihre Gesundheit

Ihr KOM’MA-Team. 


63 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen